Innovationen der Schweizer Schokolade-Industrie

Gibt es noch etwas anderes als braune Tafelschokolade? Welche Innovationen hat die Schweizer Schokolade-Industrie zu bieten? 

Das Schoggi-Duell

Mehr Milch oder ein höherer Kakaoanteil? Wer macht das Rennen: Schweizer Schoggi oder belgische Schokolade? Radio Zürisee hat im Rahmen des Nations League Fussballspiels Schweiz gegen Belgien bei Geniessern nachgefragt. 

Keine Schokolade mehr

In den Social Media finden sich zahlreiche Videos mit schockierenden Schlagzeilen wie «Schoggi stirbt aus!». Doch was ist dran an diesen Meldungen? Bento liefert die Antworten.

Kurz erklärt
Der grosse Botaniker Carl von Linné gab der Kakaopflanze den botanischen Namen "Theobroma Cacao L."
Geschichte

Die Schweiz ist das Land der Schokolade: Schweizer Pioniere wie Cailler, Suchard und Lindt haben sie erfunden! Doch stimmt das wirklich?

50 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit
Zahl

Frauen, die regelmässig Schokolade essen, weisen eine 50 Prozent geringere Wahrscheinlichkeit auf, während der Schwangerschaft an Präeklampsie zu erkranken.

Ninas Schokoladen-Kaffee-Tarte
Rezept

Meine Liebe zum Backen besteht seit Jahren, ebenso meine Liebe zu Schokolade.

5 Fragen an
Alessandro Rigoni
Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA
Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Herr Rigoni, ist Schokolade für Sie Beruf oder Berufung?

Zweifellos eine Berufung. Schokolade ist ein aussergewöhnliches Produkt, in das man sich schnell verliebt. Um im Bereich der Schokolade einen Unterschied machen zu können braucht es aber viel Leidenschaft.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Was ist Ihr „Schoggi-Job“?

Bei Nestlé Suisse bin ich für die Division Schokolade verantwortlich. Ich schätze mich in der glücklichen Lage, die Kultmarke Cailler, die im kommenden Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum feiert, entwickeln zu dürfen. Wir haben exzellente Produkte, innovative Konzepte und mit dem Maison Cailler die am zweitmeisten besuchte Attraktion der Schweiz. Wir sind ein Team von Schoggi-Enthusiasten, das unseren Kunden immer wieder Freude bereiten möchte.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit Schokolade?

Ich denke da vor allem an meine Kindheit. Schon damals bereitete es mir stets grosse Freude, Schokolade zu kauen und im Mund zergehen zu lassen. Dieses Vergnügen teile ich heute am liebsten mit meinen Freunden und meiner Familie.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Welche Schokolade essen wir in Zukunft?

Glücklicherweise bleibt Schokolade ein traditionelles Produkt, das sich über Generationen hinweg nur langsam entwickelt. Ich denke, dass die Nachfrage nach dunkler Schokolade weiter zunehmen wird. Wir sehen auch, dass die Konsumenten authentische Produkte suchen, die aus hochwertigen, lokalen und nachhaltig produzierten Rohstoffen hergestellt werden.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Was bedeutet diese Entwicklung für einen Schokoladehersteller wie Cailler?

Für Schweizer Konsumenten ist es ebenso wichtig, dass Schokolade mit Schweizer Know-how und mit den hier geltenden ethischen Standards produziert wird – und zwar von der rohen Kakaobohne bis zum fertigen Produkt. Genau das ist es, was wir bei Cailler bieten können: In unserer Schokolade steckt zu 100% IP-zertifizierter Kakao und 0% Palmöl. Gleichzeitig arbeiten wir nur mit Schweizer Milch und Schweizer Zucker und produzieren ausschliesslich in Broc im Kanton Freiburg.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA
Standpunkt

Urs Furrer, Direktor von Chocosuisse und Geschäftsleiter der Schweizerischen Stiftung der Kakao- und Schokoladewirtschaft, zeigt auf, warum Schweizer Schokolade zur Identität unseres Landes gehört.

World Chocolate Masters

Bald findet das Finale der World Chocolate Masters in Paris statt und Elias Läderach von der Läderach (Schweiz) AG ist dabei. Das Interview mit dem Finalisten in der SBC.

Geschichte

Die Jahre zwischen 1890 und 1920 waren eine wahre Blütezeit der schweizerischen Schokoladeindustrie. Sie fiel mit der grossen Zeit des schweizerischen Tourismus zusammen.