Lindt&Sprüngli beschleunigt Wachstum

Weltweit verkaufte Lindt&Sprüngli von Januar bis Juni für 1,76 Mrd. Fr. Lindorkugeln, Schokoladentafeln und Pralinés. Das sind 5,4% mehr als in der Vorjahresperiode. Besonders in den USA verkaufte der Konzern wieder mehr Schoggi.

17 Millionen Stück süsse Heimat

Reisende aus aller Welt lieben sie: die Schöggeli der Schweizer Fluggesellschaft Swiss. Hergestellt werden sie von Chocolat Frey in Buchs AG – mit einer besonderen, geheimen Rezeptur.

Kurz erklärt
32'850 Tonnen Schweizer Schokolade
Zahl

Die Deutschen lieben Schweizer Schokolade. 32'850 Tonnen wurden 2018 nach Deutschland exportiert.

Streusels Bruchschokolade
Rezept

Die Bruchschokolade von Judith schmeckt nicht nur gut, sondern sieht erst noch fantastisch aus!

5 Fragen an
Mercedes Assel Poget
Direktorin, La Chocolatière
Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière

Frau Assal Poget, ist Schoggi für Sie Beruf oder Berufung?

Ich denke, Schokolade ist vor allem meine Leidenschaft. Eine Berufung ist nämlich etwas, das man von Geburt an in sich trägt. Man kann sich zwar schon früh für Schokolade interessieren, aber erst wenn man sich intensiv mit den Rohstoffen auseinandersetzt, kann man eine wirkliche Leidenschaft entwickeln. Es ist genau dieses Fachwissen, das meine Passion für Schokolade weckte und mich meinen Beruf bis heute mit Hingabe ausüben lässt.

Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière

Worin besteht Ihr Schokoladenhandwerk?

In meinem Lebenslauf beschreibe ich mich als „Chocolate Executive Officer (CEO)“. Ich stehe im Dienst meines Unternehmens und unserer Kunden. Ich führe meine Mitarbeitenden und gebe alles, damit sie glücklich sind, hier zu arbeiten. Ich leite alle Projekte und kümmere mich ums Management. Ich bin wie eine Dirigentin eines Orchesters, die darauf hinarbeitet, dass die Musik gefällt. 

Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit Schokolade?

Schon als kleines Kind war ich eine kleine Schlemmerin. Ich erinnere mich sehr gut an die Schoggiriegel, die wir zu Hause hatten. Und manchmal luden mich meine Eltern auf eine heisse Schokolade ein. Das sind schöne Kindheitserinnerungen. Zwischen sechs und 17 Jahren lebte ich in Peru. Obwohl das Klima dort ganz anders ist, habe ich meine Liebe zur Schoggi nicht verloren.

Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière

Was bedeutet für Sie Innovation in der Schokoladenbranche?

Die Schokoladen-Branche lässt sehr viel Raum für Innovation. Schoggi ist eine Variante von Kakao. Und Kakao ist ein Rohstoff, über den man noch sehr wenig weiss. Meiner Meinung nach könnte man noch sehr viel mehr daraus machen. Wir stehen erst ganz am Anfang. Zudem arbeiten wir intensiv an der Entwicklung neuer Technologien. Auch das ist zentral, um weiterhin zu den führenden Unternehmen in der Schokoladenbranche zu gehören. 

Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière

Welche Schokolade essen wir in Zukunft?

Schokolade wird noch viele weitere Generationen glücklich machen. Ich wünsche mir, dass ihnen die Momente, in denen man mit Familie oder Freunden ein Stück Schokolade geniesst, erhalten bleiben. Ich denke, Schokolade wird auch in Zukunft ein Genussmittel sein, auch wenn sie vielleicht andere, innovativere Formen annehmen wird.

Mercedes Assel Poget, Direktorin La Chocolatière
Standpunkt

Urs Furrer, Direktor von Chocosuisse, erklärt, warum Schweizer Schokolade zur Identität unseres Landes gehört. 

Werk von Lindt & Sprüngli in Olten ausgebaut

Lindt & Sprüngli hat 30 Mio. Franken in Olten investiert und die Produktionskapazitäten in seinem Werk verdoppelt. 32 Mitarbeitende produzieren jeden Tag 150 Tonnen Kakaomasse.

Geschichte

1875 erfand Daniel Peter die Milchschokolade. Er gilt als einer der wichtigsten Innovationen in der Schokoladebranche.