5 Fragen an
Alessandro Rigoni
Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA
Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Herr Rigoni, ist Schokolade für Sie Beruf oder Berufung?

Zweifellos eine Berufung. Schokolade ist ein aussergewöhnliches Produkt, in das man sich schnell verliebt. Um im Bereich der Schokolade einen Unterschied machen zu können braucht es aber viel Leidenschaft.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Was ist Ihr „Schoggi-Job“?

Bei Nestlé Suisse bin ich für die Division Schokolade verantwortlich. Ich schätze mich in der glücklichen Lage, die Kultmarke Cailler, die im kommenden Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum feiert, entwickeln zu dürfen. Wir haben exzellente Produkte, innovative Konzepte und mit dem Maison Cailler die am zweitmeisten besuchte Attraktion der Schweiz. Wir sind ein Team von Schoggi-Enthusiasten, das unseren Kunden immer wieder Freude bereiten möchte.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit Schokolade?

Ich denke da vor allem an meine Kindheit. Schon damals bereitete es mir stets grosse Freude, Schokolade zu kauen und im Mund zergehen zu lassen. Dieses Vergnügen teile ich heute am liebsten mit meinen Freunden und meiner Familie.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Welche Schokolade essen wir in Zukunft?

Glücklicherweise bleibt Schokolade ein traditionelles Produkt, das sich über Generationen hinweg nur langsam entwickelt. Ich denke, dass die Nachfrage nach dunkler Schokolade weiter zunehmen wird. Wir sehen auch, dass die Konsumenten authentische Produkte suchen, die aus hochwertigen, lokalen und nachhaltig produzierten Rohstoffen hergestellt werden.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA

Was bedeutet diese Entwicklung für einen Schokoladehersteller wie Cailler?

Für Schweizer Konsumenten ist es ebenso wichtig, dass Schokolade mit Schweizer Know-how und mit den hier geltenden ethischen Standards produziert wird – und zwar von der rohen Kakaobohne bis zum fertigen Produkt. Genau das ist es, was wir bei Cailler bieten können: In unserer Schokolade steckt zu 100% IP-zertifizierter Kakao und 0% Palmöl. Gleichzeitig arbeiten wir nur mit Schweizer Milch und Schweizer Zucker und produzieren ausschliesslich in Broc im Kanton Freiburg.

Alessandro Rigoni ist Verantwortlicher der Abteilung Schokolade bei Nestlé Suisse SA
5 Fragen an
Anja Glover
Project Manager Schoggifestival Schweiz
Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Frau Glover, ist Schoggi für Sie Beruf oder Berufung?

Wenn Sie so fragen, dann wohl letzteres. Ich erachte es als meine persönliche Aufgabe, über Schoggi und die Schoggiwelt zu informieren und vielleicht ein Stück Aufklärung zu betreiben.

Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Haben Sie einen Schoggi-Job?

Es ist bestimmt kein Schoggi-Job, ein neuartiges Festival zu organisieren und dennoch: Was gibt es Schöneres als mit Schokolade zu arbeiten?

Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit Schokolade?

Meine Erinnerungen sind wohl so zahlreich wie die Schoggisorten selber. Ich erinnere mich aber gerne an die Weiten der Kakaoplantagen in Ghana und die Besuche in den Schokoladenfabriken als Kind.

Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Was bedeutet für Sie Innovation?

Innovation bedeutet für mich die Cleverness, flexibel genug zu sein, um Neuartiges zu kreieren, das wir für eine bessere Welt tatsächlich brauchen.

Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Welche Schokolade essen wir in Zukunft?

 Wir werden künftig hoffentlich hochqualitative Schokolade essen, von der wir wissen, woher sie kommt und wer hinter der Produktion steckt

Anja Glover ist Project Manager vom Schoggifestival Schweiz

Das erste Schoggifestival der Schweiz bietet einen Ort, an dem die Schokoladewelt zusammentrifft und Freude bereitet, aber auch informiert. Der Anlass findet vom 22.-24. November 2019 in Sarnen statt.

5 Fragen an
Thomas Gysi
Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse
Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Herr Gysi, ist „Schoggi“ für Sie Beruf oder Berufung?

Meine Berufswahl war ein bewusster Entscheid, der gerade im Fall eines Familienunternehmens auch verpflichtet und mich glücklicherweise ein Leben lang begleiten wird.

Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Haben Sie einen „Schoggi-Job“?

Es ist tatsächlich wunderbar, sich täglich mit einer so vielseitigen Materie zu beschäftigen, welche so viele Emotionen auslöst und mit Menschen zusammenzuarbeiten, die diese Faszination teilen.

Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Was bedeutet für Sie Innovation?

Innovation heisst für mich, etwas Neues, Unerwartetes zu erschaffen, das gleichzeitig eine hohe Akzeptanz erlangt.

Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Was zeichnet das Schokoladenhandwerk in der Schweiz besonders aus?

Der hohe Qualitätsanspruch.

Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Welche Schokolade essen wir in Zukunft?

Schweizer Schokolade wird noch nachhaltiger werden und das Spiel mit Faktoren wie Herkünften, Technologien oder Texturen ist noch längst nicht ausgereizt. Schokolade soll aber auch in Zukunft in erster Linie Genuss bedeuten.

Thomas Gysi ist Inhaber und Geschäftsführer der Gysi AG Chocolatier Suisse.

Die Gysi AG Chocolatier Suisse ist ein traditionsreiches Berner Familienunternehmen, das innovative Lösungen für Private-Label-Kunden anbietet sowie das Victorinox Chocolate Knife herstellt und global vermarktet.